Basilikumpesto | Rezept

Manchmal muss es schnell gehen, aber trotzdem lecker. Deshalb bin ich so ein großer Fan von Spaghetti mit Basilikumpesto. In 10 Minuten ist das Essen fertig und schmeckt einfach wunderbar. Jetzt denkt Ihr wahrscheinlich: Ja klar – mit Fertigpesto klappt das in der kurzen Zeit. Aber: Ich teile heute mein Rezept für das selbst gemachte Basilikumpesto mit Euch, dass in 10 Minuten frisch zubereitet wird.

Update: Mengenangaben online!

Für ca. 70 g Basilikumpesto benötigt Ihr:

  • einen Bund frischen Basilikum
  • Pinienkerne (so viele, wie man möchte)
  • 6 EL Olivenöl
  • 1/2 Zehe Knoblauch (wer mit Knoblauch sehr empfindlich ist, sollte noch weniger benutzen)
  • 1 kl. Hand voll Parmesan
  • Salz & Pfeffer
  • 1/2 Teelöffel Gemüsebrühe
  • einen Mixer

Zuerst wird eine Knoblauchzehe halbiert und in den Mixer gegeben. Dazu kommt das Basilikum und eine Hand voll Parmesan (ich nehme z.B. fertig gehobelte Scheiben). Das Ganze wird mit etwa 6 EL Olivenöl aufgegossen. Beim Mixen müsst Ihr selbst entscheiden, ob Euch die Konsistenz gefällt, oder ob noch mehr Öl benötigt wird. Es muss eine geschmeidige Mischung werden. Anschließend wird das Basilikumpesto noch mit Salz, Pfeffer und etwas Gemüsebrühe abgeschmeckt und mit Pinienkernen dekoriert.

P1050157

Wie röstet man Pinienkerne?

Pinienkerne geben dem Basilikumpesto eine feine, nussige Note. Die beiden Aromen harmonieren wunderbar miteinander. Damit der Geschmack auch wirklich gut rauskommt, müssen die Pinienkerne zuerst geröstet werden. Dazu werden die Kerne einfach ohne Butter oder Öl in eine beschichtete Pfanne gegeben. Es dauert nur ein paar Minuten, bis die Kerne braun werden und ihre Röstaromen entfalten. Man sollte die Pinienkerne beim Rösten permanent im Auge behalten und ab und zu mit einem Kochlöffel umrühren – sonst verbrennen sie.

Während die Nudeln kochen kann also in kurzer Zeit ein echt leckeres Basilikumpesto hergestellt werden. Nach dem Kochen einfach so viel Pesto auf die heißen Nudeln geben, wie es Euch beliebt. Umrühren und fertig!

Das fertige Basilikumpesto Das Rezept gibt es auch als pdf:

Update: Jetzt mit Mengenangabe: Basilikumpesto Rezept

Und jetzt viel Spaß beim Nachkochen! Erzählt mir doch, ob es Euch geschmeckt hat…

2 Kommentare

  1. November 2, 2015 / 2:47 pm

    Und wer hat sich das Rezept gleich runtergezogen? Ich natürlich! Freue mich darauf, es ausprobieren zu können Frau Chefköchin! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*