Kürbissuppe | Rezept

Der Herbst ist da und was passt an einem kalten und regnerischen Tag besser als eine leckere Kürbissuppe? Die Blätter nehmen passend dazu die tollen Gelb- und Orangetöne an und es wird eifrig herbstlich dekoriert. Ich freue mich jedes Jahr wieder, wenn ich die kleinen und großen Kürbisse nicht nur vor den Haustüren, sondern auch im Supermarkt sehe. Heute habe ich ein Rezept für Euch, das wirklich ratz-fatz gemacht ist. In ca. 30 Minuten kann mit wenig Aufwand eine leckere Kürbissuppe gezaubert werden.

Ihr benötigt für ca. 3 l Suppe (ca. 10 Portionen):

  • Hokkaido-Kürbis (ca. 1 kg)
  • 6-8 kleine Kartoffeln (je nach Geschmack)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Karotten
  • Ingwer
  • Salz & Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Gemüsebrühe
  • etwas Butter
  • etwas Sahne oder Cremefine

Kürbissuppe Zutaten

Wie wird die Kürbissuppe zubereitet?

Der Kürbis wird gewaschen und dann geviertelt. Die Kerne müssen aus dem Kürbis herausgelöst werden. Bei der Sorte Hokkaido kann die Schale praktischerweise mitgegessen werden. Danach wird die Zwiebel kleingeschnitten und in Butter angedünstet. Kleine Kürbisstücke werden zusammen mit gewürfelten Kartoffeln und geschnittenen Karotten in den Topf gegeben und kurz mit angebraten. Update: Danach wird das Ganze mit Wasser aufgegossen, sodass das Gemüse bedeckt ist. Es entstehen ca. 3 l Suppe, es kann sein, dass es sich um weniger Wasser handelt, da die Masse ja insgesamt durch das Gemüse zunimmt und der Topf schneller voll ist. Wer möchte, kann noch Gemüsebrühe dazu geben. Nach ca. 20 Minuten sollte das Gemüse weichgekocht sein. Dann kann püriert werden. Abschließend wird mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Ingwer gewürzt. Update: Ich schäle den Ingwer und rasple ihn in die Suppe hinein. Die Menge hängt vom persönlichen Geschmack ab – deshalb zwischendurch probieren. Gegebenenfalls muss noch einmal etwas Wasser und/oder Sahne bzw. Cremefine untergerührt werden.

Zum Aufpeppen: Als Topping empfehle ich neben dem herkömmlichen Klecks Schlagsahne einen kleinen Löffel Basilikumpesto und Pinienkerne.

Fertig ist eine super schnell gekochte und einfache Kürbissuppe!

Tipp: Die Suppe lässt sich prima einfrieren. Einfach bei Bedarf aus dem Tiefkühler holen, langsam auftauen lassen und im Topf erwärmen. Der Geschmack bleibt erhalten.

Kürbissuppe Rezept

Das Rezept auch zum Download:

Kürbissuppe Rezept

Guten Appetit und lasst mir doch gerne einen Kommentar da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*