Köln Sightseeing | Travel

Der gelungene Ausflug vom letzten Wochenende ging nach Köln. Mit unseren Gästen aus England war natürlich Sightseeing angesagt. Gestartet haben wir am Triangle Panorama in Deutz. Wir hatten wirklich Glück mit dem Wetter, denn bei Sonnenschein und blauem Himmel ließ es sich super über Köln blicken.

Köln_Sightseeing_Viktoriawithk_dom

Köln_Sightseeing_Viktoriawithk_triangle_panorama

Für Erwachsene und Jugendliche kostet der Eintritt 3,00 €, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Gruppen ab 5 Personen bezahlen pro Person nur 2,50 €. Und dafür bekommt man einen atemberaubenden Ausblick geboten. Der Turm ist 103,2 m hoch und hat 29 Etagen. Man erreicht die Panorama-Plattform über einen Fahrstuhl im Inneren des Gebäudes. Das macht die Nutzung auch für Rollstuhlfahrer möglich. Man kann komplett einmal „um“ den Turm herum laufen und dabei in alle Himmelsrichtungen blicken. Auch für Menschen mit Höhenangst, also mich, ist das Panorama sehr zu empfehlen. Die hohen Glasscheiben bieten allen Angsthasen Schutz und Sicherheit. Auf die Glasscheiben sind außerdem die Sehenswürdigkeiten von Köln geklebt. Steht man genau an der richtigen Stelle, legt sich die Kontur der Aufkleber genau über das Bauwerk und man kann erkennen, um welches Gebäude es sich handelt. Für Touris, die sich in Köln nicht auskennen, eine clevere Art „Informationstafel“.

Köln_Sightseeing_Viktoriawithk_triangle_panorama_dom

Von dort aus ging es über die Hohenzollernbrücke, vorbei an den unzähligen Liebesschlössern, Richtung Dom. Wer den Brauch noch nicht kennt: Verliebte bringen ein Schloss an der Brücke an und schließen es ab. Der Schlüssel wird anschließend in den Rhein geworfen. Die Höhner, eine kölsche Band, widmeten dem Brauch sogar einige Songzeilen aus „Schenk mir dein Herz“.

„Ich schenke dir heut‘ ein Schloss am Rhein
mein Reich ist eine Brücke
die führt in’s Glück hinein
Das Schloss ist nicht so groß
symbolisch eben nur
eiserner Liebestreueschwur
der unsere beiden Namen trägt

[…]

Es ist ein neuer Brauch
er bringt uns beiden Glück
so ein Schloss kann jeder seh’n
und der Dom gibt Acht darauf
Züge kommen und geh’n
Ich schliesse unser Schloss
am Brückengitter an
und es ist doch nicht allein
Gemeinsam werfen wir den Schlüssel
in den Rhein hinein“

Köln_Sightseeing_Viktoriawithk_schlösser_hohenzollernbrücke

Köln_Sightseeing_Viktoriawithk_dom

Weiter den Rhein entlang trifft man unglaublich interessante Menschen in Köln, u.a. auch viele Straßenkünstler. Zum Beispiel Skater, die Kunststücke vorführen oder zwischen Hütchen Slalom fahren oder diese Seifenblasen-Künstler:

Köln_Sightseeing_Viktoriawithk_seifenblasen

In Köln gibt es viel zu entdecken, auch wenn man schon 100 Mal da gewesen ist. Zum Beispiel diese niedlichen bunten Häuser im Martinswinkel direkt vor Groß St. Martin.

Köln_Sightseeing_Viktoriawithk 12557161_10201145905487858_106699829_o

Zum Abschluss gingen wir noch gemütlich essen. Bei L´Osteria in der Hahnenstraße kann man nicht nur schön sitzen, sondern auch gut essen. Und die Pizzen sind, wie ihr seht, riiiiiiesig. Solltet ihr mal dort vorbeigehen, reicht es locker, wenn ihr eine Pizza mit zwei Leuten teilt.

Köln_Sightseeing_Viktoriawithk_pizza_losteria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*