Pfirsichcupcakes mit Schokocrossies | Rezept

Gestern habe ich meine letzte Klausur für dieses Semester hinter mich gebracht und jetzt steht nur noch eine Seminararbeit ins Haus. Sobald diese erledigt ist und ich die freie Zeit zum Arbeiten genutzt habe, geht es auch schon in den Urlaub nach Andalusien. Bis dahin möchte ich mir und Euch die Zeit ein wenig mit einem neuen Rezept versüßen. Ich hatte Euch ja schon angekündigt, dass ich Euch ab und zu ein paar tolle Kombinationen des Muffin-Grundrezeptes zeigen möchte. Es ist echt super, dass man sich einfach auf das Basisrezept konzentrieren kann und damit neue Experimente wagen kann. So wie in diesem Rezept: 

Pfirsichcupcakes mit Schokocrossies

Pfirsichcupcakes_Schokocrossies_Rezept_Muffin

Schokocrossies – ich dachte die isst man nur an Weihnachten?

Also ich finde man kann Schokocrossies einfach zu jeder Jahreszeit essen. Natürlich kennen die meisten sie eher als Plätzchen zur Adventszeit. Aber sie geben auch ganz fantastische Cupcake-Topper her, wie Ihr spätestens feststellen werdet, wenn Ihr dieses Rezept selbst ausprobiert.

Alles was Ihr dazu benötigt ist das Basisrezept für Muffins, eine Dose Pfirsiche und selbst gemachte Schokocrossies, die ich Euch auch schon hier vorgestellt habe. Als erstes solltet Ihr die Schokocrossies zubereiten, da diese etwas Zeit benötigen. Vor allem zum Trocknen solltet Ihr ca. 3 Stunden einplanen. Da diese sich in Plätzchendosen über Wochen halten, kann man sie auch schon gut eine längere Zeit vor dem eigentlichen Backen der Cupcakes vorbereiten.

Sind die Schokocrossies zubereitet, können die Dosenpfirsiche abtropfen und danach in kleine Stücke geschnitten werden. Die Stücke unter den Muffinteig mischen und den Teig in Muffinförmchen füllen.

Wie immer sind die Muffins nach ca. 20 min bei 180°C (Umluft) fertig gebacken. Nach dem Abkühlen der Muffins können die Schokocrossies als Topping auf die Pfirsichcupcakes gesetzt werden.

Und fertig ist diese großartige Kreation 🙂

 

Pfirsichcupcakes_Schokocrossies_Rezept_Muffin_2

Wo gibt es die süßen Muffinförmchen?

Backen ist in den letzten Jahren ja zum richtigen Trend geworden, was ich persönlich natürlich ganz toll finde. Deshalb gibt es mittlerweile in vielen Dekoläden auch Backzubehör zu günstigen Preisen zu kaufen. Diese süßen Förmchen habe ich zum Beispiel bei Nanu Nana gekauft. Aktuell gibt es wieder viele neue Farben und Formen. Vielleicht werdet ihr ja fündig.

Die etwas festeren Förmchen eignen sich sehr gut zum Backen, da sie ihre Form behalten und dem Teig nicht nachgeben. Die Muffins backen schön hoch und gerade für das Topping aus Schokocrossies, aber auch für andere Toppings wie z.B. Buttercreme, ist die Form bestens geeignet. Ich habe allerdings festgestellt, dass die Muffins nach dem Backen in diesen Förmchen eine etwas andere Konsistenz haben als „normal“. Sie sind an der Außenseite viel fester und knuspriger. Mir persönlich schmecken die großen fluffigen Muffins oder Cupcakes besser, aber das ist wie immer Geschmacksache 🙂

Auf den Geschmack kommt es an – und dieser ist bei den Pfirsichcupcakes mit Schokocrossies einfach großartig. Ich habe sie schon öfter für Kollegen oder Freunde mitgebracht und bisher waren alle total begeistert.

Probiert sie aus und schreibt mir doch, wie sie Euch geschmeckt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*