Pestobrot | Grillwochen | Rezept

Die Grillwochen auf Viktoriawithk haben begonnen und ich präsentiere Euch heute das erste meiner Grillrezepte, von denen in den nächsten drei Wochen noch einige folgen werden. Beginnen möchte ich mit einer Beilage zum Grillen, dem Pestobrot. Es ist eine geschmackvolle und würzige Alternative zum Baguette und setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: Einem klassischen Hefeteig und dem Basilikumpesto.

Pestobrot_Grillwochen_Grillen_Grillrezepte_3

Ihr benötigt für zwei Pestobrote:

  • Basilikumpesto – das Rezept gibt es hier
  • Brotteig

Zutaten für den Brotteig

  • 160 ml Milch
  • 30 ml Olivenöl
  • 1/2 TL Zucker
  • 20 g frische Hefe
  • 300 g Dinkelmehl oder jedes andere Mehl Eurer Wahl
  • etwas mehr Mehl zum Kneten
  • 1 TL Salz für den Teig
  • etwas Meersalz zum Bestreuen
  • Pinienkerne

Und so wird das Pestobrot gemacht – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Zuerst die Milch erwärmen, bis sie lauwarm, aber nicht zu heiß ist. Zucker und Hefe unter Rühren hinzufügen. Anschließend Mehl, Salz und Öl darin vermischen und die Zutaten mit einem Handrührgerät zu einem Teig kneten. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben und gut mit den Händen durchkneten und Mehl hinzufügen, bis dieser nicht mehr klebt. Der Teig muss dann etwa eine Stunde an einem warmen Ort zugedeckt gehen. Das geht auch im Backofen, wenn dieser zuvor auf 50°C vorgeheizt und danach ausgeschaltet wird.

In der Zwischenzeit das Basilikumpesto nach diesem Rezept vorbereiten. Den Ofen nach Ablauf der 60 min auf 180°C Umluft vorheizen. Den Teig herausnehmen und ausrollen und anschließend das Basilikumpesto darauf verteilen.

Pestobrot_Grillwochen_Grillen_Grillrezepte_7

Nun rollt Ihr den Teig von der langen Seite her zu einer Rolle, diese kann in der Mitte durchgeschnitten werden, sodass Ihr zwei Rollen habt.

Pestobrot_Grillwochen_Grillen_Grillrezepte_4

Danach die beiden Rollen mit einem Messer oder einer sauberen Schere der Länge nach aufschneiden. Es entstehen vier Hälften, in denen man das Innere gut erkennen kann. Die einzelnen Schichten können mit den Fingern etwas auseinander gezogen werden, damit das Pesto schön zu sehen ist.Pestobrot_Grillwochen_Grillen_Grillrezepte_2

Nun immer zwei Hälften miteinander verknoten bzw. flechten. Das Brot mit Pinienkernen und Meersalz bestreuen und mit Alufolie abdecken.

Pestobrot_Grillwochen_Grillen_Grillrezepte_6

Das Brot wandert dann für ca. 30 min in den Ofen. 10 Minuten vor Ende der Garzeit kann die Alufolie dann entfernt werden, damit das Pestobrot und die Pinienkerne schön braun werden.

Pestobrot_Grillwochen_Grillen_Grillrezepte

Pestobrot – die perfekte Grillbeilage

Fertig ist ein tolles und würziges Pestobrot,  das perfekt als Beilage zum Grillen geeignet ist. Das große Pestobrot kann in der Mitte durchgeschnitten werden, sodass Ihr am Ende vier Hälften bekommt (auf den Bildern sind immer zwei Hälften, also ein Pestobrot zu sehen!)

Das Pestobrot ist eine gute Alternative zum herkömmlichen Baguette und ist mit etwas Vorbereitungszeit wirklich einfach herzustellen. Es ist ein echter Hingucker auf Eurer Grilltafel und benötigt eigentlich keine weiteren Dips.

Pestobrot_Grillwochen_Grillen_Grillrezepte_5

 

Mitmachen bei der Blogparade „Grillen“!

Grillwochen Blogparade Viktoriawithk

Macht mit bei meiner Blogparade zum Thema „Grillen“ und stellt Eure besten Grillrezepte vor. Wie das geht, erfahrt Ihr hier.

Und jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachmachen – schaut doch am Freitag wieder vorbei, denn dann gibt es hier das nächste leckere Grillrezept. In der Zwischenzeit könnt Ihr Eurer Kreativität freien Lauf lassen oder in Omas Rezepten schmökern und Euren eigenen Beitrag zu meiner Blogparade vorbereiten! Ich freue mich riesig auf Eure leckeren Rezepte! Weitersagen erlaubt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*