Kürbis-Flammkuchen mit Feta | Rezept

Es dürfte Euch nicht entgangen sein, dass ich dieses Jahr total auf Kürbis stehe. Eigentlich kaufe ich mir mindestens einmal pro Woche einen und überlege dann spontan, was ich daraus machen könnte. Anika von Lavendelblog hat mich letzte Woche auf die Idee zum heutigen Rezept gebracht und so habe ich mein klassisches Flammkuchen-Rezept mal mit Kürbis verfeinert. Entstanden ist ein Kürbis-Flammkuchen mit Feta.

Kürbis-Flammkuchen

Ihr benötigt für einen Kürbis-Flammkuchen für zwei Personen:

  • 1x Fertigflammkuchenteig aus dem Kühlregal
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Hand voll Reibekäse
  • Salz, Pfeffer
  • Italienische Kräuter
  • Feta (optional: Gorgonzola)
  • Hokkaido-Kürbis
  • optional Rucola
  • optional Nüsse z.B. Wallnuss oder Cashewkerne

Den Teig ausrollen. Den Schmand in eine Schüssel geben und eine Hand voll Reibekäse, Salz und Pfeffer hinzufügen. Die Schmandmasse auf dem Teig verteilen. Den Kürbis waschen und halbieren. Eine Hälfte aushöhlen und mit einer Reibe in dünne Streifen schneiden. Auf dem Schmand verteilen, mit italienischen Kräutern würzen und Feta darüber bröseln.

Der Kürbis-Flammkuchen wandert für 15-20 min bei 180°C Umluft in den Backofen. Danach kann optional noch Rucola oben drauf gegeben werden.

Kürbis-Flammkuchen

Flammkuchen-Klassiker

Den Flammkuchen an sich habe ich schon öfter gemacht und damit auch meine Gäste bekocht. Bisher ist er immer super angekommen. Normalerweise kombiniere ich ihn mit Schinkenwürfeln, Feta und Peperoni, Thunfisch oder was uns sonst so Leckeres einfällt. Jetzt im Herbst finde ich alles mit Kürbis total toll. Und deswegen musste es auch einmal Flammkuchen mit Kürbis sein.

Nächstes Mal mit Gorgonzola und Nüssen

Und während wir gestern den köstlichen Kürbis-Flammkuchen mit Feta genossen haben, habe ich zu meinem Freund – nein Entschuldigung – meinem Verlobten gesagt, dass ich diesen Flammkuchen das nächste Mal mit Gorgonzola und gehackten Nüssen verfeinern möchte. Die Kombination stelle ich mir super vor. Es gibt immer die Möglichkeit das Ganze auch mit Rucola zu toppen, aber ich mag ihn nicht so gerne. Und wer eben drüber gestolpert ist: Ja wir haben uns verlobt 😉  Deswegen werde ich Euch in Zukunft hier in der neuen Kategorie auch mit Hochzeitskram belästigen… <3

1 Comment

  1. November 14, 2016 / 9:11 pm

    flammkuchen mit Kürbis ist einfach sooo gut !
    wie du bin ich ziemlich im Kürbisfieber und genieße diese Zeit sehr !

    dir einen guten Wochenstart
    grüßle
    sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*