Pizzaschnecken | Partysnack zu Silvester | Rezept

Silvester steht vor der Tür und jedes Jahr stellt sich die Frage: Was soll ich nur zum Essen machen? Bei den meisten wird es wohl Raclette geben, sofern es dies nicht schon zu Weihnachten gab. Wobei Raclette bei uns ganz klassisch mit Silvester kombiniert wird. Vielleicht darf es in diesem Jahr aber auch etwas anderes sein. Zum Beispiel ein kleines Buffet aus Partysnacks. Da kommen diese Pizzaschnecken doch wie gerufen.

Eure Lieblingspizza in Form von kleinen Schnecken

Aus den Seitenaufrufen meiner Pizzastangen (Rezept hier) weiß ich, dass ihr richtige Pizzafans seid. Und ich kann euch voll und ganz verstehen. Pizza in kleinen Portionen, sogar mit verschiedenen Geschmacksrichtungen finde ich sogar noch besser. Und genau das funktioniert bei den Pizzaschnecken sehr gut. Ihr könnt sie mit euren Lieblingszutaten belegen und sogar mehrere unterschiedliche Schnecken für euer Partybuffet herstellen.

Für ca. 24 Pizzaschnecken benötigt ihr:

  • 1 Pizzateig aus der Kühltruhe oder selbst gemacht
  • Tomatensoße bzw. passierte Tomaten
  • Pizzagewürz, Salz & Pfeffer
  • Belag eurer Wahl z.B. Schinkenwürfel, Salami, Pilze, …
  • Reibekäse

Den Pizzateig ausrollen und mit der Tomatensoße bestreichen. Mit Pizzagewürz, Salz und Pfeffer würzen. Den Teig einmal der Länge nach mit einem Messer halbieren. Jetzt beide Hälften an der anderen Seite in ca. 12 Streifen schneiden. Wie breit die Streifen dabei werden, hängt davon ab, wie viele Schnecken ihr am Ende daraus machen könnt. Nach den zwei Hälften habt ihr also ca. 24 Streifen geschnitten.

Den gewünschten Belag entsprechend klein schneiden, sodass die Zutaten auf die Streifen passen, aber nicht an der Seite rausfallen. Die Streifen also mit den Zutaten belegen und ein wenig Käse darüber streuen. Nun die Streifen zu Schnecken aufwickeln und das Ende gut andrücken. Es macht nichts, wenn der Belag ein bisschen an den Seiten herausquillt. Die Schnecken auf ein Backblech mit Backpapier setzen und für ca. 15-20  min bei 180°C Umluft in den Backofen geben. Hier solltet ihr ab und zu überprüfen, wie braun der Pizzateig schon geworden ist und die Pizzaschnecken entsprechend rausholen.

Heiß genießen oder zum Mitnehmen

Die Pizzaschnecken könnt ihr nun heiß genießen, abkühlen lassen und kalt als Partysnack servieren oder ihr macht sie zum Mitnehmen. In jeder Variante schmecken die Pizzaschnecken gigantisch. Wir gehen am Silvesterabend zuerst ins Restaurant und feiern danach in der Stadt ins neue Jahr. Mein Verlobter tritt mit seiner Band auf und versetzt uns hoffentlich alle in Partystimmung. Was habt ihr vor?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*