Brotsticks | Stockbrot mal anders | Rezept

Die neue Küche steht und was soll ich sagen? Sie ist großartig. Ich liebe die neue Kochinsel jetzt schon. Wir haben jetzt unglaublich viel Arbeitsfläche und das Kochen macht noch mehr Spaß als ohnehin schon. Die Kochinsel ist jetzt Kochplatz und Esstheke zugleich und eignet sich auch perfekt für die Foodfotografie. Deshalb haben wir letztes Wochenende auch gleich zweimal super lecker gekocht – beide Rezepte werde ich für euch verbloggen. Starten möchte ich mit diesen supercoolen Brotsticks – toll kombinierbar zum Beispiel mit Suppen.

Brotsticks

Brotsticks – super schnell und einfach gemacht

Sobald man den Hefeteig fertig angesetzt hat, sind die Brotsticks wirklich ratzfatz gemacht, denn sie brauchen nur 10 Minuten im Ofen. Für 17 Brotsticks benötigt ihr einen Hefeteig und die Toppings eurer Wahl z.B. Chiasamen, Sesam, Mohn, Rosmarin, Meersalz oder was euch sonst so einfällt.

Hefeteig:

  • 250 g Mehl (hier Dinkelmehl)
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Würfel Frischhefe (21g)
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 100g weiche Butter
  • 1 Ei

Topping:

  • Chiasamen
  • Rosmarin
  • Meersalz

Sonstiges:

  • Spieße

 

Brotsticks

Schritt für Schritt zu den Brotsticks

Die Milch im Topf leicht erwärmen und dann sofort wieder von der Platte nehmen. Die Milch herunterkühlen lassen, bis sie lauwarm ist. Die Hefe dann darin auflösen. Die Milch darf dabei nicht zu warm sein, da sonst die Hefe kaputt gehen würde.

In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Hefemilch zu einem Teig kneten. Diesen nun an einem warmen Ort zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen. Auch hier darf der Ort nicht zu warm, aber auch nicht zu kalt sein. Neben einer Heizung macht er sich beispielsweise sehr gut. Nicht wundern, wenn der Teig zu diesem Zeitpunkt noch etwas klebrig wirkt.

Nachdem der Teig schön aufgegangen ist, kann er auf einer bemehlten Arbeitsfläche schön mit den Händen durchgeknetet werden. Hier könnt ihr immer noch ein bisschen Mehl dazugeben, bis der Teig nicht mehr klebt.

Den Teig nun in gleich große Kugeln formen. Bei mir sind es 17 geworden.

Brotsticks herstellen

Die Teigkugeln zu Schlangen rollen

Die Kugeln sollten nun zu langen Schlangen ausgerollt werden. Das macht man, indem man die Handfläche leicht auf die Kugel drückt und vor und zurück schiebt, sodass sich der Teig gleichmäßig ausrollt.

Brotsticks herstellen Hefeteig

Die Brotsticks formen

Nun ein Ende der Schlange um einen Spieß legen und von oben nach unten solange eindrehen, bis kein Teig mehr übrig ist.

Brotsticks herstellen aus Hefeteig

Die Brotsticks mit Aromen verfeinern

Die Brotsticks können nun in euren Toppings gewälzt werden. Ich habe eine Sorte mit Chiasamen und Meersalz und eine mit Rosmarin und Meersalz gemacht. Beide waren sehr lecker. Hier könnt ihr natürlich wählen, was ihr gerne mögt. Ich finde das die Brotsticks gut noch ein bisschen Salz von außen vertragen können.

Herstellung von Brotsticks

Sehr kurze Backzeit

Die Brotsticks brauchen bei 180°C Umluft nur 10 Minuten im Ofen – geht das nicht schnell? Lasst sie leicht braun werden und dann können sie auch schon raus aus dem Ofen und rein in den Mund 🙂

brotsticks

Brotsticks – der perfekte Partysnack oder die Beilage zur Suppe

Wir haben die Brotsticks als Beilage zur Maronensuppe gegessen, die ich euch hier schon gezeigt habe. Wirklich lecker. Ich kann mir sie aber auch gut als Partysnack zu einem tollen Dip vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*