Hackbraten mit Spinat & Bacon dazu Kräuterkartoffeln | Rezept

Mögen eure Gäste gerne deftiges Essen? Dann habe ich heute genau das Richtige für euch! Ein saftiger Hackbraten gefüllt mit Käse und Spinat, dazu Kräuterkartoffeln aus dem Ofen und Feta-Dip. Der Hackbraten kann sehr gut für die nächste Party vorbereitet oder auch kalt gegessen werden.

Welches Hackfleisch nutze ich für den Hackbraten?

Grundsätzlich seid ihr in eurer Wahl des Hackfleisches frei. Schweinefleisch ist aber etwas fettiger als Rinderfleisch und macht den Hackbraten daher saftiger. Reines Rindfleisch würde den Hackbraten sehr fest machen. Ich habe mich deshalb für gemischtes Hackfleisch entschieden. Natürlich funktioniert es aber auch mit Geflügel. Der Bacon außen und der Spinat innen sorgen außerdem dafür, dass der Hackbraten nicht austrocknet und schön saftig bleibt.

Hackbraten für ca. 8 Personen:

  • 1000 g Hackfleisch (gemischt)
  • 2 Eier
  • etwas Paniermehl
  • Salz, Pfeffer und Paprikapulver
  • Zwiebeln
  • Spinat (TK)
  • Reibekäse
  • 2 Packungen Bacon in Scheiben

Zubereitung:

Das Hackfleisch mit den Eiern, dem Paniermehl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver vermischen. Auf einem Backblech mit Backpapier auslegen. Zwiebeln kleinschneiden und auf dem Hackfleisch verteilen. Spinat auftauen und auf einer Längshälfte des Hackfleisches verteilen. Etwas Reibekäse darauf geben und von dieser Seite her längs aufrollen. Dazu kann man gut das Backpapier nutzen. Dazu klappe  ich erst die Seite mit Spinat zur Mitte, ziehe das Backpapier an dieser Seite ab und verfahre dann genauso mit der anderen Seite bis zur Mitte. Nun das Hackfleisch mit Baconscheiben außen belegen.

Der Hackbraten muss eine gute Stunde bei 180°C (Umluft) in den Backofen.

Kräuterkartoffeln aus dem Ofen für ca. 4 Personen:

  • ca. 400 g kleine Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Rosmarin
  • Italienische Kräuter
  • Meersalz

Zubereitung:

Kartoffeln halbieren und auf einem Backblech auslegen. Mit Olivenöl bepinseln und mit Meersalz, frischem Rosmarin und anderen italienischen Kräutern würzen. Für 30 bis 40 min bei 180°C (Umluft) im Ofen garen. Zwischendurch wieder mit Olivenöl bepinseln.

 

Feta-Dip für ca. 4 Personen:

  • 1 Becher Schmand
  • Tomatenmark
  • Knoblauch (frisch oder Pulver)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Packung Feta (ca. 200 g)

Feta bröseln und in eine Schüssel geben. Schmand untermischen.  Einen Schuss Tomatenmark aus der Tube hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit etwas Knoblauchpulver abrunden. Solltet ihr frischen Knoblauch verwenden, würde ich nur eine ganz kleine Ecke einer Zehe hinzufügen. Der Geschmack entfaltet sich sehr stark.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*