Ostereier Cakepops | Backen an Ostern | Rezept

Na, hattet ihr ein schönes Wochenende? Am Freitag habe ich euch ja meine Osterhasen aus Carrot Cake hier im Blog vorgestellt. Beim Ausstechen ist dann doch ziemlich viel Kuchen übrig geblieben, der natürlich viel zu schade ist, um ihn einfach wegzuwerfen. Deswegen habe ich aus dem Rest noch tolle Ostereier Cakepops gemacht. Wie das geht, erzähle ich euch heute. 

Ostereier Cakepops

Man benötigt für die Ostereier Cakepops:

  • Kuchenreste vom Carrot Cake oder anderen Kuchen (alternativ kann man zum Beispiel auch einen Rührkuchen verwenden)
  • Frischkäse
  • Puderzucker
  • Glasur
  • Stäbchen
  • Zuckerdeko

Für die Ostereier Cakepops benötigt man den weichen Teil des Kuchens. Ich habe dazu meine Reste vom Carrot Cake genommen, die harten und knusprigen Stellen abgeschnitten und in eine Schüssel gegeben. Je nach Kuchenmenge muss man auch die Menge an Frischkäse und Puderzucker anpassen. Ich habe einfach auch die Restmasse an Frischkäse und Puderzucker aus dem Rezept von Freitag genommen. Alles miteinander vermischen und dann Eier aus der neuen Teigmasse formen. Stäbchen in die Eier stecken und danach kann dann dekoriert werden.

Ostereier Cakepops

Ostercakepops dekorieren

Die Cakepops mit Stiel z.B. in eine Schokoglasur tunken und danach mit Zuckerperlchen oder anderer Deko verzieren. Im Supermarkt gibt es auch farbige Glasurdrops zum Schmelzen extra für Cakepops zu kaufen. Ich hatte leider nichts davon zur Hand und habe deshalb einen Zuckerguss (Puderzucker und Wasser) angerührt und diesen mit Lebensmittelfarbe gefärbt. Der Zuckerguss blieb aber nicht ganz so gut haften, wie es ein Schokoguss tun würde. Die Ostereier Cakepops danach gut trocknen lassen und servieren.

Ostereier Cakepops

Cakepops super saftig

Der Frischkäse verleiht dem Kuchenteig noch einmal das gewisse Extra. Es entstehen super saftige Kuchenlollies, von denen man am liebsten gleich mehrere hintereinander verschlingen möchte, wenn sie nicht so reichhaltig wären 🙂 Habt ihr schon einmal Cakepops probiert? Wie findet ihr sie? Ich liebe Cakepops – meist ist es mir aber zu lästig diese zu machen, weil es doch einige Arbeitsschritte sind, die man hintereinander erledigen muss.

1 Comment

  1. April 8, 2017 / 12:41 pm

    Die Idee ist soooo gut! Endlich mal Kuchen-Reste optimal aufbrauchen. 🙂 Vicky, du musst mir leider für das Osterfest deine ganzen Oster-Sachen backen – Dankeeee <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*