Rote Beete Burger mit Guacamole & Krautsalat | Rezept

Bock auf Burger? Hab ich immer! Und deswegen habe ich auch neulich wieder einen selbst gemacht. Dieses Mal habe ich mir aber die Mühe gemacht und die Burgerbuns selbst hergestellt und nicht gekauft. Und das schmeckt einfach soooo viel besser. Etwas ausgefallen durfte es auch sein und deshalb habe ich wieder ein bisschen experimentiert und schwups war der Rote Beete Burger mit Guacamole und Krautsalat auch schon fertig.

Rote Beete Burger mit Guacamole & Krautsalat

Rosa, rosa, rosa – der Rote Beete Burger 

Die Rote Beete habe ich nicht nur für das Burgerbrötchen benutzt, sondern daraus auch gleich noch eine Guacamole hergestellt. Man benötigt also keine weitere Soße und es sieht durch die rosa Farbe nicht nur ausgefallen aus, sondern schmeckt auch so. Und gemacht ist es verhältnismäßig doch ziemlich einfach.

4 Dinkelbuns mit Rote Beete und Chiasamen

  • 250 g Dinkelmehl
  • 95 ml Milch (lauwarm)
  • 25 g  weiche Butter
  • 15 g frische Hefe
  • 1 Ei
  • Salz
  • 2 Knollen Rote Beete gegart
Für die Glasur
  • 1 Ei
  • 1 Schuss Milch
  • Chiasamen

Zwei Knollen gegarte Rote Beete mit einer Reibe in kleine Stückchen reiben. Alle übrigen Zutaten mit in die Schüssel geben und mit Knethaken verrühren. So lange Mehl hinzufügen, bis der Teig nicht mehr klebt. Etwa eine Stunde an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Ich habe dazu den Backofen auf 50°C vorgeheizt und dann ausgeschaltet und die Schüssel darin platziert.

Nach etwa einer Stunde, wenn der Teig deutlich an Masse zugenommen hat, diesen mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kneten und zu 4 gleichmäßigen Brötchen formen. Diese auf einem Backblech noch einmal ca. 10 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Glasur anrühren und die Brötchen damit bestreichen und die Chiasamen darauf verteilen. Die Brötchen dann bei 180° C (Umluft) ca. 15-20 Minuten backen.

Für das Rindfleisch-Patty

  • 500 g Rinderhack
  • Salz
  • Pfeffer

Die Anleitung zur Zubereitung findet ihr hier. Tipp aus meinem Grillseminar, was ich letzte Woche mit meinem Team absolviert habe: In die Mitte des Pattys eine kleine Kuhle mit dem Daumen machen. So verhindert ihr, dass sich das Patty durch die Hitze des Grills nach oben durchdrückt. Sobald sich Wasser in der Kuhle bildet, kann das Fleisch gewendet werden.

Rote Beete Burger mit Guacamole & Krautsalat

Rote Beete Guacamole

  • 1 reife Avocado
  • 1 Knolle Rote Beete gegart
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft einer halben Limette
  • 2 EL Magerquark

Die Avocado durchschneiden und dann aus der Schale aushöhlen. Zusammen mit der Knolle Rote Beete (bereits gegart) in ein hohes Gefäß geben und pürieren. 2 EL Magerquark unterrühren und mit Salz, Pfeffer und dem Saft einer halben Limette abschmecken. 2 EL der Guacamole später auf eine Hälfte des Burgerbuns streichen und als Dip dazu servieren.

Burgertopping

  • Cheddar
  • Tomate
  • Saure Gurke
  • Feldsalat
  • karamellisierte Zwiebeln (Zwiebel + Zucker)

Topping nach Belieben wählen und auf das Rindfleischpatty geben. Für karamellisierte Zwiebeln diese in Ringe schneiden und in einer Pfanne mit etwas Butter und Zucker braun anrösten.

4 Portionen Krautsalat 

  • 1/2 Kopf Weißkohl
  • 100 ml Essig
  • 75 ml Öl
  • einen guten Schuss Wasser
  • etwas Zucker / Süßstoff
  • 1x Knorr Salatkrönung „Küchenkräuter“
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Wasser von Essiggurken

1/2 Kopf Weißkohl abwaschen und noch einmal halbieren. Den Strunk entfernen und dann der langen Seite nach fein aufschneiden, sodass dünne Streifen entstehen. In eine Schüssel geben und eine Salatsoße aus den restlichen Zutaten anrühren. Diese in die Schüssel geben und abschmecken. Vor dem Servieren etwas durchziehen lassen.

Rote Beete Burger mit Guacamole & Krautsalat

Viele Arbeitsschritte und ein bisschen Zeit – der Aufwand lohnt sich für den Rote Beete Burger aber definitiv. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*