Tannenbaum-Plätzchen | Weihnachtsrezepte

Ausstechplätzchen neu gedacht: Die Tannenbaum-Plätzchen bestehen aus einem einfachen Mürbeteig, den man ausrollen und in Sternchenform ausstechen muss. Nach dem Backen werden sie mit grünem und gelben Royal Icing verziert und zu einem Tannenbaum gestapelt. Ein Rezept für echte Backfans, die es auch ein bisschen aufwendiger mögen.

Tannenbaum-Plätzchen

Zutaten für die Tannenbaum-Plätzchen (6 Stück):

  • 100g Zucker
  • 200g Butter
  • 300g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 150g Royal Icing Pulver
  • Wasser
  • Lebensmittelfarben grün und gelb (Paste nicht flüssig)
  • Deko optional: Zuckerperlchen in Gold

Tannenbaum-Plätzchen

Tannenbaum-Plätzchen – so geht´s:

Zuerst den Mürbeteig herstellen. Dafür die Butter in kleine Stücke pflücken und mit Zucker, Ei und Mehl verkneten. Danach für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Sterne aus dem Teig ausstechen. Je nach Größe der Form bekommst du mehr oder weniger Sterne aus deinem Teig heraus. Für die 6 Tannenbäume brauchst du 36 Sterne. Es ist hilfreich, wenn du einige Sterne kleiner machst, als die anderen, mindestens jedoch 6 kleine Sterne. Für 10-12 min backen. Danach abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Royal Icing anrühren. Dazu 150 g Royal Icing mit 21 ml Wasser aufschlagen, bis die Masse leichte Spitzen zieht, wenn man den Schneebesen nach oben zieht. Die Masse auf zwei Schüsseln aufteilen und eine in grün und eine in gelb einfärben. Die 6 kleinen Sterne zur Seite legen, diese werden gelb. 2 bis 3 EL des grünen Icings in einen Spritzbeutel geben und auf die (30) Sterne geben. Mit einem Pinsel oder Holzspieß kannst du die Masse gut auf den Sternen verteilen. Achte auf einen ordentlichen Randabschluss. Nun bei den 6 kleinen Sternen mit dem gelben Icing genauso verfahren. Optional können hier noch Zuckerperlchen drauf gestreut werden.

Tannenbaum-Plätzchen

Sterne zu Tannenbaum-Plätzchen stapeln

Das Icing auf den Sternen kurz antrocknen lassen. Dann alle grünen Sterne übereinander stapeln, sodass die Zacken immer auf Lücke liegen. Der oberste grüne und der gelbe Stern muss schon gut angetrocknet sein, damit man einen gelben Stern aufrecht drauf “kleben” kann, ohne dass dieser umfällt bzw. die gelbe Farbe herunterläuft. Ein bisschen aufwendiger, dafür hat man aber ein tolles Ergebnis.

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*