Tiramisu-Torte mit Himbeeren | Rezept

Heute habe ich mal wieder ein tolles Tortenrezept für euch. Ein bisschen Italien-inspiriert habe ich heute eine Mischung aus Tiramisu, Schokotorte und Himbeere für euch. Zudem ist die Tiramisu-Torte mit Himbeeren super schnell gemacht und auch für Anfänger geeignet.

Noch nie eine Torte gemacht?

Dann macht es euch einfach und kauft euch fertige Wiener Böden in der Sorte Schokolade. Wenn ihr selbst backen wollt, befolgt einfach diese Schritte:

Zutaten für 3 Biskuitböden:

  • 6 Eier
  • 120 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 15 g Vanillezucker
  • 30 g Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
  • optional: Kaffee

Zutaten für die Creme:

  • 6 Blatt Gelatine
  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Magerquark
  • 400 g Schlagsahne
  • 160 g Zucker
  • 40 g Vanillezucker
  • 500 g Himbeeren (frisch oder TK)
  • Kakao zum Bestreuen

Eine Springform (Durchmesser 24 cm) fetten und mit Mehl ausstreuen. Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Wenn ihr TK-Himbeeren habt, müssen diese eine Nacht vorher aufgetaut werden und sollten dabei abtropfen können.

 

 

Die Böden backen

Die Eier trennen. Eiweiß und 1 Prise Salz mit dem Handrührgerät steif schlagen, dabei Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelbe nacheinander unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und unterheben. Ihr könnt den Teig entweder ganz in die Springform geben und nachher in drei Teile schneiden oder nacheinander abbacken. Komplett benötigt der Teig ca. 45 Minuten (Stäbchenprobe). Einzeln etwa 10 bis 12 Minuten. Danach herausnehmen und abkühlen lassen.

Die Creme herstellen

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel verrühren. Sahne in einer weiteren Schüssel steif schlagen. Gelatine ausdrücken im Wasserbad auflösen, 3 EL Mascarpone-Quark-Mischung so lange unterrühren, bis daraus eine gleichmäßige Masse entsteht. Vom Wasserbad nehmen und kurz abkühlen lassen. Danach in die restliche Mischung rühren. Sahne unterheben. 1/3 der Creme beiseitestellen. Himbeeren unter die restliche Creme heben.

Die Torte befüllen

Biskuitteig waagerecht halbieren, sodass drei gleich große Böden entstehen. Dazu gibt es einen speziellen Schneider oder ihr nehmt ein scharfes Messer. Wenn ihr ihn 3x gebacken habt, habt ihr es leichter. Den ersten Boden auf eine Kuchenplatte setzen. Optional: Ihr könnt die Böden auch ganz leicht mit Kaffee tränken, um einen echten Tiramisu-Geschmack zu erzielen. Tipp: Nur nicht zu viel durchweichen. Einen Teil der Himbeercreme darauf heben und gleichmäßig bis zum Rand verteilen. Zweiten Boden darauf setzen und genauso verfahren. Dritten Boden darauf setzen und die restliche Himbeercreme nutzen, um die Torte rund herum einzustreichen. Dazu eignet sich eine Teigkarte oder ein Teigschaber.

Die Torte dekorieren

Die beiseitegestellte Creme ohne Himbeeren nun in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen, nach Belieben auf den Kuchen spritzen. Danach die Torte bis zum Servieren kalt stellen. Kurz davor mit Backkakao bestäuben und genießen.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

1 Kommentar

  1. März 21, 2018 / 7:30 am

    Wow! Die seht ja mal megalecker aus! Sofort abgespeichert… ich hoffe, dass ich bald dazu komme… die muss ich unbedingt ausprobieren!
    Tausend Dank für das tolle Rezept!
    Lieber Gruß
    Andi(-amo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*