Vegetarische Avocado-Pita oder -Toastie | Gesunde Rezepte

Seit Anfang des Jahres achte ich verstärkt auf die Kalorienanzahl bei meinen Mahlzeiten. Deswegen möchte ich euch heute eines meiner neuen Lieblingsrezepte vorstellen, das knapp unter der 500 kcal-Marke bleibt. Es ist zudem echt schnell und einfach zuzubereiten und deshalb meine absolute Empfehlung an euch: Vegetarische Avocado-Pita bzw. –Toasties.

Dazu braucht ihr:

  • Pitabrot / Toasties (55g)
  • Avocado (0,5 Stück)
  • Feta (37 g, light)
  • Spiegelei (60 g)
  • Optionale Variante: Hummus z.B. Rote-Beete (25 g) und gebratene Champignons (125 g) und für Nicht-Vegetarier mit Hühnchen (75 g)

Im Bild seht ihr die Avocado-Pita mit Feta und Spiegelei. Gerne varriere ich dieses Gericht aber so, dass ich als Basis Toasties nehme und dem ganzen noch etwas mehr Pepp durch Rote-Beete-Hummus, gebratene Champignons und manchmal auch Hühnchen verleihe.

So geht´s:

Avocado schälen, Stein entfernen und in Scheiben schneiden (alternativ kannst du die reife Avocado auch mit der Gabel zerdrücken). Pitabrot oder Toastie toasten. In der Zwischenzeit den Feta kleinschneiden. Beides auf das Brot geben. Danach ein Spiegelei braten und über den Rest geben. Zerlaufendes Eigelb und Avocado – so eine gute Kombination, wie ich finde. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Ich persönlich mag gerne noch italienische Kräuter an der Avocado. Manchmal verfeinere ich es auch noch mit etwas Balsamico-Creme.

Für die Alternative macht ihr Folgendes:

Toastie toasten und danach mit Hummus (in diesem Fall die Rote-Beete-Variante) einstreichen. Mit Avocadoscheiben belegen und etwas Feta darüber bröseln. In der Zwischenzeit Champignons anbraten und mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. Zum Schluss mit etwas Sojasoße ablöschen und einköcheln lassen. Die Champignons über das Toast geben (oder daneben anrichten). Gleiches gilt für das Spiegelei. Für die besondere Note: Zum Schluss alles mit etwas Kresse abrunden.

Tipp: Wer keinen Hummus kaufen möchte, kann auch fertig gekochte Rote Beete nehmen (1 Stück) und mit etwas Joghurt/Skyr zusammen pürieren.

Wer Fleisch isst, kann dazu entweder Hähnchenbrust (Wurst), fertige Hähnchenbruststücke aus dem Kühlregal oder eben frisch angebratenes Hühnchen dazu kombinieren.

Wichtig: Um unter den 500 kcal zu bleiben, solltet ihr nur ein Pitabrot bzw. ein Toastie (beide Hälften) und nur eine halbe Avocado verwenden. Avocados haben sehr viele Kalorien, sind aber trotzdem sehr gesund – und natürlich lecker! Das Rezept ist super schnell zuzubereiten und deshalb ideal, wenn ihr einen anstrengenden Tag hinter euch habt oder vom Sport kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.